"Barrierefreie Mobilität"

Grundrecht auf uneingeschränkte Mobilität

Mobilität ist für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Aber durch Erkrankungen, altersbedingt oder durch Unfälle, werden Mitbürger in ihrer Mobilität eingeschränkt – allein in unserer Region beispielsweise rund 2.000 Menschen pro Jahr. Doch es gibt Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, ein Fahrzeug durch Umbauten so individuell anzupassen, dass es von jedem problemlos allein gefahren werden kann – auch mit Rollstuhl. Die AUTOMOBIL räumt dem Sektor „Barrierefreie Mobilität“ eine eigene Ausstellungsfläche ein, so dass Betroffene sich hier informieren können, welche Möglichkeiten es für sie speziell gibt, wieder mehr Unabhängigkeit zu erlangen. Dies können kleine Anpassungen am schon vorhandenen Wagen sein, Umbauten, besondere Anfertigungen, die das Serienfahrzeug „behindertenfreundlich“ machen, aber auch komplette Spezialanfertigungen. Hinzu kommen Einstiegshilfen, Rollstuhlrampen und vieles mehr.